Digitalisierungsprofessuren: Niedersachsen hat viele Stellen

Leere Uni

Das Land Niedersachsen hat noch viele Digitalisierungsprofessuren zu vergeben. Doch es scheint als wäre es nicht so leicht, geeignete Leute zu finden.

“Die niedersächsischen Hochschulen sind zentrale Orte des Erkenntnisgewinns über die Digitalisierung” – So schreibt es das Land Niedersachsen auf seiner Website über Digitalisierungsprofessuren. Es hat also den Anschein, als sei man sich über die Wichtigkeit von Professuren im Bereich Digitalisierung bewusst. Doch leider sind noch viele Stellen frei.

Digitalisierungsprofessuren: Knapp die Hälfte besetzt

50 Stück – für so viele Stellen an seinen Hochschulen hat Niedersachsen Geld zu Verfügung gestellt. Doch gerade einmal 15 konnte man bisher besetzen; das entspricht 30% aller Stellen. Neun weitere stehen kurz vor dem Berufungsverfahren. Doch selbst wenn es hier zur Einstellung kommt, sind nicht einmal die Hälfte aller Positionen besetzt. Dabei ist die Idee einer Digitalprofessur gar nicht so neu, denn schon 2018 hatte Wissenschaftsminister Björn Thümler (CDU) das Jahr 2019 für die ersten Professuren in Aussicht gestellt. Das Land stellte auch prompt 42 Millionen Euro zu Verfügung, die dann in jährlich Raten für die neuen Stellen fließen. Sogar die Volkswagenstiftung hat sich zu Beginn an der Finanzierung beteiligt.

Thümler betonte immer wieder, dass die neuen Stellen wichtig für die Zukunft sind und maßgeblich um die Qualität in Studium und Lehre voranzutreiben. Man bereite junge Leute auf die technischen Herausforderungen der Zukunft vor und sorge gleichzeitig für Forschung in neuen Fachbereichen wie etwa künstlicher Intelligenz oder autonomes Fahren.

Starke Konkurrenz

Für die Schwierigkeiten im Einstellungsprozess werden verschiedene Gründe genannt. Zum einen konkurrieren alle Hochschulen weltweit um wenige geeignete Bewerber. Zum anderen sind Probevorlesungen, die fester Bestandteil im Verfahren sind, leider oft nicht möglich. Denn durch Corona kommt es immer wieder zu Ausfällen.

Hier eine Übersicht aller Hochschulen in Niedersachsen, die sich um eine Einrichtung von Digitalisierungsprofessuren bemühen:

  • Technischen Universität Clausthal
  • Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel
  • Universität Oldenburg
  • Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth
  • Universität Osnabrück
  • Universität Göttingen
  • Hochschule Osnabrück
  • Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen
  • Universität Hannover
  • Technischen Universität Braunschweig
  • Medizinischen Hochschule Hannover

Weitere Infos finden Sie HIER.

Share on facebook
Share on twitter
Niedersachsen.digital

Niedersachsen.digital

Wir sind die Plattform der digitalen Vorreiter Niedersachsens. Wir vernetzen die digitalen Köpfe unseres Landes und teilen deren Wissen. Wir stellen Best-Practice-Lösungen aus Niedersachsen vor und diskutieren aktuelle Trends. Alles für ein Ziel: Mehr Niedersachsen nachhaltig zu digitalen Vorreitern zu machen. Im Beruf und privat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.