BBB-Stade: E-Learning Leuchtturmprojekt des Landkreises Stade

Person mit rot-schwarz gestreiftem Hemd vor schwarzem Laptop und Buch

Der Landkreis Stade ist digitaler Vorreiter im Bereich E-Learning. Über das Projekt „BBB-Stade“ können die dortigen Schulen unkompliziert und stabil das Videokonferenzsystem „BigBlueButton“ nutzen. BigBlueButton ermöglicht virtuelle Konferenz- und Klassenräume und bietet Funktionalitäten wie Audio- und Videochats, einfache Umfragewerkzeuge und Whiteboardfunktionen. Erfahren Sie hier die Geschichte hinter BBB-Stade und lernen Sie die Köpfe hinter dem Projekt kennen.

Die Geschichte hinter BBB-Stade

Kurz vor den Osterferien sah sich Jörg Steinemann, der Medienpädagogische Berater des Landkreises Stade, mit einer herausfordernden Aufgabe konfrontiert. Die Schulen im Landkreis Stade sollten so schnell wie möglich ein datenschutzkonformes und leistungsfähiges Videokonferenzsystem zu Verfügung gestellt bekommen, das mittels einer Server-Clusterlösung skalierbar gehalten werden kann. So sollte der an den Schulen grassierende Wildwuchs an Kommunikationskanälen eingedämmt werden. Insbesondere die Nutzung von Chat-Apps wie Whatsapp, die immer wieder wegen Datenschutzproblemen in der Kritik stehen, sollte unterbunden werden.

Des Weiteren war vorgegeben, dass jede Schule das Videokonferenzsystem in der Nutzung für sich selbst steuern können sollte. Tutorials, Hinweise und eine Nutzerseite sollten bereitgestellt werden, um den Einstieg und den späteren Einsatz des Videokonferenzsystems so einfach wie möglich zu halten.

Um die Aufgabe zu bewältigen, engagierte Herr Steinemann die in Stade ansässige Konzept- und Werbeagentur „vitamin B2“ – und das mit Erfolg. Das Projekt „BBB-Stade“ wurde knapp eine Woche nach den Osterferien abgeschlossen und das Videokonferenzsystem „BigBlueButton“ konnte eingesetzt werden. Insgesamt lagen also nur knapp drei Wochen zwischen Erteilung und Fertigstellung des Auftrags. Seitdem ist BBB-Stade ein Erfolgsprojekt.

„Unser Angebot, den Schulen im Landkreis Stade die VK-Lösung [Videokonferenzlösung, Anm.d.R.] BigBlueButton anzubieten, wird sehr gut angenommen. Wir werden von Anfragen fast überrollt. Auch nutzen Schulen unser Angebot mittlerweile für Fach- und Gesamtkonferenzen sowie für Schulvorstandssitzungen, um den Schulbetrieb auf formaler Ebene aufrecht erhalten zu können.“

Jörg Steinemann, Medienpädagogische Berater des Landkreises Stade


Landkreis Stade im E-Learning vorn

Der Landkreis Stade macht seinen Schulen viele digitale Angebote und ist deshalb vielen anderen Landkreisen im Bereich E-Learning voraus. Über das Medienpädagogische Zentrum Stade (MPZ Stade) haben die Schulen im Landkreis Stade die Möglichkeit, sämtliche für den Unterricht notwendigen Medien digital zu verteilen. Die Distribution erfolgt über das Medienzentrum Stade. Außerdem können die für das E-Learning erforderlichen Geräte ausgeliehen werden. Fortbildungen und Beratungen runden das Angebot ab.

In der aktuellen Corona-Situation hat das MPZ Stade zudem 20 Server angemietet, um den Schulen sichere und stabile Videokonferenzen zu ermöglichen. Hervorzuheben ist hier, dass die Schulen sich keine Server und deren Bandbreite mit anderen Nutzenden teilen müssen. Jeder Schule wird einen exklusiven Server und mehrere virtuelle Besprechungsräume bereitgestellt. So werden Probleme vermieden, die bei starker Nutzung einer gemeinsamen Bandbreite entstehen können.

Alle Schulen im Landkreis Stade können die bestehenden E-Learning-Angebote wahrnehmen. Bei Interesse muss sich die Schulleitung nur mit dem MPZ Stade in Verbindung setzen.


BBB-Stade – eine Plattform nach Maß

Der Landkreis Stade setzt mit BBB-Stade bewusst auf die freie und offene Plattform BigBlueButton (BBB). Neben einer grundsätzlich datenschutzfreundlichen Gestaltung bietet BBB auch für den Schulalltag wichtige Funktionen. Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler können ihre Bildschirme teilen und so visuelle Unterstützung anbieten bzw. finden. Auch gibt es eine gemeinsame Tafel, auf der gemeinsam Inhalte erarbeitet werden können. Ein weiteres Highlight sind die sog. „Escape-Rooms“, also Arbeitsräume, in die sich Arbeitsgruppen zurückziehen können, um im Anschluss daran ihre Ergebnisse im virtuellen Plenum präsentieren zu können. Zudem erfordert BBB nicht die Installation verschiedener Apps. Sämtliche Funktionen lassen sich über einen Browser nutzen.

BBB-Stade zeichnet sich zusätzlich dadurch aus, dass Schülerinnen und Schülern hier die Möglichkeit haben, selbstständig Videokonferenzen zu organisieren. Anders als bei anderen Plattformen müssen Lehrkräfte diese Funktion nicht erst für ihre Klasse oder Kurs freischalten. Das ist ein wichtiger Schritt hin zu selbstständiger Bildung und weg von der noch oft praktizierten „command and control“-Strategie.

Außerdem muss bei BBB-Stade für die Teilnahme an einer Videokonferenz kein Account erstellt werden. Es genügt der Link zur Videokonferenz und der Access Code. So lassen sich schnell und unkompliziert externe Experten in einen virtuellen Klassenraum einladen und in das unterrichtliche Geschehen integrieren. Auch schulübergreifende Videokonferenzen sind schnell und einfach möglich, um beispielsweise unterrichtliche Ideen abzustimmen und koordiniert in den schulischen Alltag implementieren zu können.

Videointerview mit Leiter des Medienzentrums Stade

In unserem Videogespräch mit Jörg Steinemann, Leiter des Medienzentrums Stade, besprechen wir wichtige Datenschutzaspekte und die technischen wie pädagogischen Seiten des E-Learning Leuchtturmprojekts BBB-Stade.

Was wir aus BBB-Stade lernen können

Der Landkreis Stade unterstützt als Bildungsregion seine Schulen mit innovativen, agilen Lösungen und nutzt so die Chance, seine Leistungsfähigkeit zu zeigen. Dank eines großartigen Projekts können die dortigen Schulen ihren pädagogischen Betrieb trotz der Corona-Pandemie aufrecht erhalten und vielfältig gestalten.

Und auch für Unternehmen hält BBB-Stade eine Lektion bereit:

„Im Zuge der Expertengespräche rund um den Rollout hat sich eine Erweiterung des Netzwerks mit Expertenwissen aus Niedersachsen, speziell Hannover, ergeben. Dank dieses Netwerks ist es uns möglich, unsere Leistungen in kürzester Zeit zu skalieren und vielen weiteren Schulen zur Seite zu stellen.“

Boris Bünning, Inhaber der Konzept- und Werbeagentur „vitamin B2“
Share on facebook
Share on twitter
Niedersachsen.digital

Niedersachsen.digital

Wir sind die Plattform der digitalen Vorreiter Niedersachsens. Wir vernetzen die digitalen Köpfe unseres Landes und teilen deren Wissen. Wir stellen Best-Practice-Lösungen aus Niedersachsen vor und diskutieren aktuelle Trends. Alles für ein Ziel: Mehr Niedersachsen nachhaltig zu digitalen Vorreitern zu machen. Im Beruf und privat.

Comments

Avatar
basisbit

> Ein weiteres Highlight sind die sog. „Escape-Rooms“

Ihr meint vermutlich „Breakout-Rooms“. Bitte im Text korrigieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.