DIGIT: Forschungszentrum und Lehranstalt für digitale Transformation

logo digit center for digital technologies

Das „Center for Digital Technologies“ (DIGIT) ist eines der neusten Forschungszentren zur digitalen Transformation in Niedersachsen. Es geht zurück auf einen Kooperationsvertrag zwischen der Technischen Universität Clausthal und der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wolfenbüttel. Die Mitglieder des DIGIT arbeiten daran, die digitale Transformation nachhaltiger industrieller Prozesse zu gestalten.

Über das DIGIT

Das DIGIT ist ein Kooperationsprojekt der Technischen Universität Clausthal (TU Clausthal) und der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wolfenbüttel (Ostfalia Hochschule). Beide Hochschulen vereinbarten im Juni 2018, ihre Zusammenarbeit in den Bereichen Forschung, Lehre und Weiterbildung zu verstetigen.

Seit Mai 2020 ist die Geschäftsstelle des DIGIT nun dabei, Strukturen und Geschäftsfelder aufzubauen, insbesondere in den Bereichen Lehre und Weiterbildung sowie Forschung und Transfer. Die Forschungsschwerpunkte des DIGIT sind die Themen Kreislaufwirtschaft, Mobilität, Energie, Autonome Systeme, Industrie 4.0 und Innovative Geschäftsmodelle & IT-Management.

„Die gemeinsame Ausrichtung des DIGIT ist klar – nämlich nachhaltigstes und starkes Zentrum für digitale Technologien in der Region, an beiden Hochschulen und international zu werden,“ sagt Diana Hoffmeister, Geschäftsführerin des DIGIT. „Es gilt die aktuell 17 Mitglieder zusammenzubringen, einen gemeinsamen Mindset zu schaffen und neue Leuchtturmprojekte im Dreiklang von Wissenschaft, Wirtschaft und Innovation zu kreieren.“


Professuren bereits ausgeschrieben

Für das DIGIT steht stufenweise eine Förderung für bis zu zehn Digitalisierungsprofessuren mit entsprechender Ausstattung bereit. Weitere 8,3 Millionen Euro sollen für wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie für Infrastruktur zur Verfügung gestellt werden.

Die ersten Digitalisierungsprofessuren wurden bereits ausgeschrieben, sieben davon im Bereich der Digitalen Transformation für die Circular Economy. Die erste Bewerbungsphase endete im Juni 2020, die zweite Bewerbungsphase endet voraussichtlich am 14.07.2020. Alle Professuren sind an der TU Clausthal und der Ostfalia Hochschule angesiedelt. Weitere Informationen zu den Professuren finden sich unter https://www.digit-research.de/uns-kennenlernen/stellenangebote/professuren.


Gemeinsame Forschungsprojekte

Das DIGIT ermöglicht niedersächsischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Fakultäten und Hochschulen mit Industriepartnern an gemeinsamen anwendungsorientierten Forschungs- und Innovationsprojekten im Bereich der Digitalisierung zu arbeiten.

Unter den aktuell bewilligten Forschungsprojekten ist u.a. das Projekt „Digitale Kompetenzen in der Weiterbildung“. Dieses Kooperationsprojekt der Ostfalia Hochschule und der Technischen Universität Braunschweig (TU Braunschweig) zielt darauf ab, die digitale Transformation in kleinen und mittlere Unternehmen einzuleiten, zu unterstützen und voranzutreiben.


Lehre und Weiterbildung

Auch im Bereich Lehre und Weiterbildung ist das DIGIT aktiv. Im vergangenen Wintersemester startete der Bachelor-Studiengang „Digital Technologies“. Die Bewerbungsphase für das Wintersemester 2020/2021 startete am 15. Mai und endet Mitte September. Das konsekutive Masterprogramm ist aktuell in der Akkreditierung und ein Weiterbildungsangebot sowie das sogenannte „Digitalisierungssemester“ für andere Studiengänge der TU Clausthal und der Ostfalia Hochschule sind im Aufbau. Der geplante Start für den weiterführenden Studiengang ist das Wintersemester 2021/2022.

Der Unterricht im laufenden Semester findet Corona-bedingt digital statt – mit Online-Vorlesungen, Webkonferenzen und Coworking-Tools. Prof. Dr. Andreas Rausch und Prof. Dr. Gert Bikker (beide im Vorstand des DIGIT) konstatieren: „Der Lehrbetrieb [ist] vollständig digital durchführbar, und [dass] Studierende zusätzlich die Kultur mobilen Arbeitens kennenlernen, wird Einfluss auf die Gestaltung der Lehre über das Sommersemester hinaus haben.“

Firmen und öffentlichen Einrichtungen sowie Fachkräften bietet das DIGIT zusätzlich Workshops über die silverLabs an. Weitere Präsenz- und Online-Angebote sind in der Planung, u.a. zum Thema „Agilität“.

Share on facebook
Share on twitter
Niedersachsen.digital

Niedersachsen.digital

Wir sind die Plattform der digitalen Vorreiter Niedersachsens. Wir vernetzen die digitalen Köpfe unseres Landes und teilen deren Wissen. Wir stellen Best-Practice-Lösungen aus Niedersachsen vor und diskutieren aktuelle Trends. Alles für ein Ziel: Mehr Niedersachsen nachhaltig zu digitalen Vorreitern zu machen. Im Beruf und privat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.