Mit dem KMU ins Netz? Aber Sicher! Webvorträge und Diskussion über IT-Sicherheit

IT-Sicherheit

Niedersachsen.digital veranstaltete am 28.01.2020 gemeinsam mit dem ZDIN, dem Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Hannover, der Digitalagentur Niedersachsen, dem UVN, ifit e.V. und dem Forschungscluster I4.0 der Hochschule Hannover das Format “Mit dem KMU ins Netz? Aber Sicher!” Führende Experten aus Niedersachsen diskutierten hier über Herausforderungen und praktische Lösungen in der IT-Sicherheit.

Das Feld der IT-Sicherheit ist zentral für eine erfolgreiche Digitalisierung. Diese einfache Wahrheit ist mittlerweile tief im Bewusstsein der Verantwortlichen in den Unternehmen verwurzelt. Die Pandemie hat nun gezeigt, wie wichtig die Digitalisierung der Unternehmen ist. Umso mehr drängen sich folgende Fragen auf: Wie sicher ist sicher genug? Was ist der richtige Ansatz? Was sind etablierte Lösungen und Standards?

Mit praktischen Beispielen und Lösungen widmete sich unsere Veranstaltung “Mit dem KMU ins Netz? Aber Sicher!“ diesen wichtigen Fragen. Für alle Interessierten gibt es die Vorträge und Diskussionen nun in diesem Beitrag und auf unserem Youtubekanal zum anschauen.


Firmenserver verschlüsselt, was nun?
Situation, Lösung & Vorbeugung bei Ransomware-Angriffen

In unserem ersten Beitrag diskutieren Frank Knischewski von der DTS Systeme GmbH und Jörg Peine-Paulsen vom Niedersächsischen Innenministerium über den Schaden, der deutschen Unternehmen durch ungewollte Verschlüsselung ihrer Daten und Ransomware-Attacken zugefügt wird.

Highlights des ersten Beitrages:

  • Wie verbreitet sind Ransomware-Attacken?
  • Wo sind wir angreifbar?
  • Beispiele: Wie kommt das Virus ins Unternehmen?
  • Wie kann es sich verbreiten?
  • Welche Maßnahmen helfen zur Vorbeugung und bei Befall durch Schadsoftware?

Alles geklärt? Erfahrungen zur IT-Sicherheit aus einem Security-Umsetzungsprojekt am Beispiel einer kommunalen Kläranlage

In unserem zweiten Beitrag berichtet Christopher Tebbe vom Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Hannover von seinen Erfahrungen bei der Erstellung einer IT-Security-Analyse an dem praktischen Beispiel einer kommunalen Kläranlage.

Highlights des zweiten Beitrages:

  • Schritte einer Security-Analyse
  • Wo liegen die Bedrohungen und Risiken?
  • Welche Schutzmaßnahmen können eingeführt werden?
  • Was ist der konkrete Nutzen für das Unternehmen?

Wenn der Lieferant ins Netz möchte: Remote Diagnose und was man beachten sollte

In unserem dritten und letzten Beitrag erläutern Jens Bußjäger von der ifit e.V. und Andreas Kirchner von der abat AG Problemstellungen der Remote Diagnose. Insbesondere die verschiedenen Zugriffspunkte bei einer Remote-Diagnose und die zentralen Punkte: Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit stehen hierbei im Fokus.

Highlights des dritten Beitrages:

  • Probleme der Remote Diagnose
  • Lösungen planen / Good practices
  • Wie komme ich in die Umsetzung?
  • Asset Detection und Monitoring
  • Angriffserkennung

Was bringt zertifizierte IT-Sicherheit für KMU? Die Panel-Diskussion

An unserer letzten Panel-Diskussion nehmen Dr. Marian Köller von der Digitalagentur Niedersachsen, Markus Edel von der VdS Schadenverhütung GmbH, Prof. Dr. Karl-Heinz Niemann von der Hochschule Hannover und Frank Knischewski von der DTS Systeme GmbH teil. Die Rolle von Zertifikaten für die IT-Sicherheit bei der Vergabe von größeren Aufträgen an KMUs wächst ständig. Wie kann eine sinnvolle Zertifizierung aussehen, die Vertrauen bei Kunden schafft und das Niveau von IT-Sicherheit vergleichbar macht? Sie muss auch für kleine und mittlere Unternehmen finanzierbar und durchführbar sein. Was das in der Praxis bedeutet, erfahren Sie in unserer Panel-Diskussion.

Highlights der Diskussion:

  • Wettbewerbsvorteil durch Zertifizierung?
  • Wofür macht man das?
  • Ist der Aufwand auch für KMUs zu stemmen?

Stimmen zur Veranstaltung

“Danke für die Plattform und das gelungene Event. Super Organisation.”

Andreas Kirchner, abat AG

“Allen Initiatoren besten Dank für das Angebot der Teilnahme an der heutigen Veranstaltung, die, wie ich meine, sehr gut gelungen ist. Gerne unterstützen wir bei weiteren Formaten dieser Art!”

Markus Edel, VdS GmbH:
Share on facebook
Share on twitter
Niedersachsen.digital

Niedersachsen.digital

Wir sind die Plattform der digitalen Vorreiter Niedersachsens. Wir vernetzen die digitalen Köpfe unseres Landes und teilen deren Wissen. Wir stellen Best-Practice-Lösungen aus Niedersachsen vor und diskutieren aktuelle Trends. Alles für ein Ziel: Mehr Niedersachsen nachhaltig zu digitalen Vorreitern zu machen. Im Beruf und privat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.