Rise of AI: Europas Gipfel für Künstliche Intelligenz

Roboter mit künstlicher Intelligenz

Der international besetzte Rise of AI Gipfel ist Europas einflussreichste Plattform der wachsenden Branche für künstliche Intelligenz. Ausdrückliches Ziel ist es nicht nur, ein florierendes europäisches Ökosystem aufzubauen, sondern „KIs anzustreben, die uns und allen Menschen mit einem längeren und glücklicheren Leben dienen“. Die digitalen Vorreiter von der Privacy Solutions GmbH sind eingeladen worden, als eines von nur fünf deutschen Unternehmen einen Vortrag über ihr Projekt “AI for Privacy” zu halten.

Rise of AI – das Programm

Auf dem Rise of AI Gipfel am 17. und 18.11.20 dreht sich nun um die praktischen Anwendungen von KI. Folgendes Programm wird an den beiden Veranstaltungstagen stattfinden, welches man auch live verfolgen kann:

Am 17. November, dem ersten Tag des Gipfels, ist den weicheren Themen rund um die Künstliche Intelligenz gewidmet. Die Referenten werden die Blackbox KI öffnen und diskutieren, wie wir erklärbare KI, unvoreingenommene KI und emotionale KI haben können. Darüber hinaus werden wir diskutieren, wie KI reguliert werden und zum Nutzen der Gesellschaft dienen kann.

Der 18. November dreht sich um die angewandte KI. Erfahren Sie, wie Sie künstliche Intelligenz einsetzen können, um den Umsatz Ihrer Unternehmen zu steigern, Kosten zu senken und Ihre Marktführerschaft zu stärken. Am Nachmittag werden innovative Lösungen präsentiert – so auch AI for Privacy.

“AI for Privacy– Datenschutz verbessern durch KI

“AI for privacy” ist ein Projekt der digitalen Vorreiter der Privacy Solutions GmbH, welches sich mit dem Potenzial beschäftigt, Datenschutz mit KI besser zu machen. Das Projekt wurde vom Förderprogramm Distr@l der Hessischen Staatskanzlei ausgewählt und erhält eine Innovationsförderung aus dem Bereich der Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung. Jochen Deister präsentiert das Projekt in der Rubrik für die innovativsten KI-Unternehmen Deutschlands.

Hier können sich Interessierte für den Vortrag anmelden

Digitales Europa: “Herausforderung” durch künstliche Intelligenz

Wir berichteten bereits über den Arbeitskreis des ZDIN zum Umgang mit künstlicher Intelligenz in Niedersachsen. Wie sehr das Thema künstliche Intelligenz aber auch auf europäischer Ebene in den Fokus gerückt ist, zeigt die Bildung des Sonderausschuss zu Künstlicher Intelligenz (KI) im digitalen Zeitalter im EU-Parlament. Die 33 ordentlichen Mitglieder des Gremiums sollen laut dem Einsetzungsbeschluss die “künftigen Auswirkungen” der Schlüsseltechnik auf Wirtschaft und Gesellschaft analysieren und dabei vor allem die Bereiche Kompetenzen, Beschäftigung, Finanztechnologie, Bildung, Gesundheit, Verkehr, Tourismus, Landwirtschaft, Umwelt, Verteidigung, Industrie, Energie und E-Government im Blick haben.

Die Abgeordneten haben dem Ausschuss zudem ins Stammbuch geschrieben, dass er die “Herausforderung” untersucht, die mit dem zunehmenden Einsatz von KI verbunden sei. Den Nutzen der Technik für Unternehmen und ihren Beitrag zum Wirtschaftswachstum sollen die Beteiligten ebenfalls abschätzen sowie einschlägige Regulierungsansätze von Drittstaaten begutachten.

Teile dieses Beitrages wurden erstmals veröffentlicht auf Heise Online, heise online ist eine seit 1996 bestehende Nachrichten-Website des Heise-Zeitschriften-Verlags.

Share on facebook
Share on twitter
Niedersachsen.digital

Niedersachsen.digital

Wir sind die Plattform der digitalen Vorreiter Niedersachsens. Wir vernetzen die digitalen Köpfe unseres Landes und teilen deren Wissen. Wir stellen Best-Practice-Lösungen aus Niedersachsen vor und diskutieren aktuelle Trends. Alles für ein Ziel: Mehr Niedersachsen nachhaltig zu digitalen Vorreitern zu machen. Im Beruf und privat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.