Taubblindenwerk bekommt Förderung

Bilder am PC

Tagesbildungsstätten und das deutsche Taubblindenwerk in Niedersachsen bekommen eine finanzielle Förderung. Eine entsprechende Richtlinie wurde am 21.07.2021 bekanntgegeben.

Niedersachsen. Das Ministerium für Digitalisierung unter Dr. Bernd Althusmann hat zusammen mit dem Ministerium für Soziales unter Daniela Behrens eine Förderrichtlinie verabschiedet. Ziel der Richtlinie ist es, Tagesbildungsstätten und das Taubblindenwerk finanziell zu unterstützen um ihnen den Weg in die Digitalisierung zu vereinfachen. Sie geht noch im November diesen Jahres an den Start und und hat einen Umfang von 1,5 Millionen Euro. Wie viel Geld dabei ein Träger bekommt ist unterschiedlich. Denn zum einen gibt es einen Sockelbetrag von 22.000 Euro je Träger, zum anderen gibt es zusätzlich 250 Euro für jede Schülerin und jeden Schüler.

Nicht nur Chancen

Hintergrund: Als sogenannte “Digital Natives” wachsen unsere Kinder heute schon von Anfang an mit digitalen Turbomedien auf. Doch so viele Chancen die neuen Techniken auch ermöglichen, bergen sie auch Gefahren. Alleine 2020 waren in Deutschland rund 2 Millionen Schülerinnen und Schüler von Cybermobbing betroffen. Und auch Missbrauch ist ein Thema: 2020 sind vom BKA 3839 Fälle erfasst worden. Das entspricht einer Zunahme von 17,6% im Vergleich zum Vorjahr. Um Kinder und Jugendliche auf diese Gefahren vorzubereiten, ist es zwingend notwendig, dass sie eine Medienkompetenz entwickeln. Daher zählt die Entwicklung dieser Medienkompetenz zu den wichtigsten Aufgaben der Bildungsstätten des Landes Niedersachsen.

Besonderer Bedeutung für Taubblindenwerk

Für Schülerinnen und Schüler von Tagesbildungsstätten und des Taubblindenwerkes haben digitale Medien zudem eine besondere Bedeutung. Denn für sie sind es zukünftig nicht nur nützliche Tools (wie Assistenzsysteme) im Alltag, sondern zunehmend ein Garant für Partizipation und Teilhabe am Arbeitsmarkt. Entsprechend müssen die Träger der Stätten und Werke ihre Einrichtungen mit neuer Technik ausrüsten um ihrer so heterogenen Schülerschaft einen kompetenten Umgang beibringen zu können.

Weitere Informationen und Beratung:

Ministerium für Digitalisierung: https://www.mw.niedersachsen.de/

Ministerium für Soziales: https://www.ms.niedersachsen.de/


Save me online (für Jugendliche): www.save-me-online.de
Juuuport (für Jugendliche): www.juuuport.de
Make it safe (für Jugendliche): www.make-it-safe.net
Jugend Support (für Jugendliche): www.jugend.support
Bündnis gegen Cybermobbing: www.buendnis-gegen-cybermobbing.de
Hilfetelefon Sexueller Missbrauch (bundesweit, kostenfrei und anonym): 0800 22 55 530

Share on facebook
Share on twitter
Niedersachsen.digital

Niedersachsen.digital

Wir sind die Plattform der digitalen Vorreiter Niedersachsens. Wir vernetzen die digitalen Köpfe unseres Landes und teilen deren Wissen. Wir stellen Best-Practice-Lösungen aus Niedersachsen vor und diskutieren aktuelle Trends. Alles für ein Ziel: Mehr Niedersachsen nachhaltig zu digitalen Vorreitern zu machen. Im Beruf und privat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.