Virtuelle Klassenzimmer statt Präsenzunterricht

pearup

Schulschließungen während der Coronakrise haben die Entwicklungen für virtuelle Klassenzimmer stark vorangetrieben. Sowohl Schulbehörden als auch Start-Ups wie PearUp stellen interessante Lösungen bereit.

Seit vielen Jahren entwickelt die niedersächsische Schulbehörde die Digitalisierung von Schulen stetig weiter. Schüler*innen sollen einen kompetenten, reflektierten und verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien erwerben, um adäquat auf ein Leben und Arbeiten in unserem digitalen Zeitalter des 21. Jahrhunderts vorbereitet zu sein. Hierzu haben die Schulen bereits eigene Medienkonzepte ausgearbeitet und in die Lehrpläne integriert, Lehrer*innen durch Fortbildungsangebote qualifiziert und Schüler*innen zu „Medienscouts“ ausbilden lassen, die mit ihrem Wissen als Multiplikator*innen im Unterricht agieren können. Diese Bestrebungen, sowie die Einführung von Smartboards, interaktiver Lernsoftware, digitaler Schulbücher und iPad-Klassen sollen dabei aber nur der Anfang gewesen sein.

Virtuelle Klassenzimmer mit Niedersächsischer Bildungscloud

Das seit 2017 laufende Forschungsprojekt Niedersächsische Bildungscloud (NBC) hat seine Pilotphase erfolgreich abgeschlossen und ist seit 01.08.2021 als kostenloses Bildungsprojekt für alle Schulen und Schulformen im Einsatz. Bereits für den Distanzunterricht während des Lockdowns wurde die NBC von vielen Schulen erfolgreich erprobt und genutzt. In der NBC können Lehrer*innen und Schüler*innen schul- und fachübergreifend kommunizieren, Material austauschen und an gemeinsamen Projekten arbeiten. Auch externe Projekte mit Betrieben und Universitäten sollen hiermit möglich sein. Mobiles Lernen kann damit nun flächendeckend umgesetzt werden, wie das Kultusministerium Niedersachsen auf seiner Homepage bekannt gibt. Schulübergreifendes und landesweites Arbeiten im virtuellen Klassenzimmer ist hiermit bereits Realität.

PearUp released Plattform mit innovativem Charakter

Neben den Schulbehörden, arbeiten auch Startups an digitalen Lösungen für die Schulbildung. PearUp hat eine Bildungsplattform entwickelt, mit der digitales Lernen und Lehren erleichtert werden soll. Als All-in-One-Tool für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des Unterrichts werden Lehrkräfte unterstützt und Schüler*innen gleichzeitig durch einen spielebasierten Ansatz begeistert. Die Bildungsplattform bietet neben einer Datenbank mit Unterrichtsmaterialien Lehrer*innen die Möglichkeit, eigene Inhalte zu erstellen, anzupassen und mit der Community zu teilen. Während die Schüler*innen an dem Material arbeiten, kann die Lehrkraft den Lernfortschritt und die Herangehensweise einsehen und so individuell auf Schwierigkeiten und Fragen eingehen. Für Schüler*innen sind die Inhalte zudem in ein Lernspiel integriert, um durch Story- und Gamification-Elemente zusätzlich zu motivieren.

Die ursprünglich von Informatikstudenten der Uni Osnabrück entwickelte Bildungsplattform PearUp wurde mit öffentlichen Fördergeldern entwickelt und soll am 29.11.2021 released werden.

Teamfoto PearUp
Share on facebook
Share on twitter
Niedersachsen.digital

Niedersachsen.digital

Wir sind die Plattform der digitalen Vorreiter Niedersachsens. Wir vernetzen die digitalen Köpfe unseres Landes und teilen deren Wissen. Wir stellen Best-Practice-Lösungen aus Niedersachsen vor und diskutieren aktuelle Trends. Alles für ein Ziel: Mehr Niedersachsen nachhaltig zu digitalen Vorreitern zu machen. Im Beruf und privat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.