Ein neues Zukunftslabor für das ZDIN

Das Land Niedersachsen und die VolkswagenStiftung bewilligen Fördergelder für ein weiteres Zukunftslabor am Zentrum für digitale Innovationen Niedersachen (ZDIN). Im Januar 2022 wird die Ausschreibung veröffentlicht, auf die sich wissenschaftliche Forschungsverbünde aus Niedersachsen bewerben können. Mit der Förderung des neuen Zukunftslabors bestärken Land und Stiftung den Ausbau des erfolgreichen ZDIN-Forschungsnetzwerkes.

02.12.2021

Der Erfolg der sechs Zukunftslabore des ZDIN zahlt sich aus: Die VolkswagenStiftung sichert auf Vorschlag des Landes Niedersachsen finanzielle Mittel aus dem „Niedersächsischen Vorab“ für ein neues Zukunftslabor zu. Im Januar 2022 wird die Ausschreibung für das neue Zukunftslabor veröffentlicht, auf das sich Forschungsverbünde wissenschaftlicher Einrichtungen aus Niedersachsen bewerben können. Das Zukunftslabor wird für fünf Jahre gefördert.

Unsere sechs Zukunftslabore haben schon in den ersten zwei Jahren gezeigt, wie erfolgreich ihre anwendungsorientierte Forschung ist. Wir freuen uns sehr darüber, unser umfangreiches Netzwerk mit einem weiteren Zukunftslabor noch weiter stärken und die Digitalisierung unseres Landes weiter voranzutreiben zu können. Zukünftig werden wir uns auch mit Vernetzungsprojekten näher beschäftigen, in denen es z. B. um das Thema Kreislaufwirtschaft gehen soll.

Dr.-Ing. Agnetha Flore, Geschäftsführerin des ZDIN

In enger Zusammenarbeit hatte das Direktorium des ZDIN und die Geschäftsführung ein Konzept erarbeitet, in dem ein neues Zukunftslabor für die Weiterentwicklung des ZDIN vorgeschlagen wird. Mit der Förderung aus Mitteln des Niedersächsischen Vorabs des Nds. Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (MWK) und der Volkswagenstiftung wird nun ein weiteres Zeichen gesetzt, die erfolgreiche interdisziplinäre Forschung am ZDIN auszubauen.

Als Direktoren freuen wir uns darüber, dass die engagierte Arbeit des ZDIN-Netzwerkes fortgeführt und weiterentwickelt wird. Dies ist gleichzeitig eine Anerkennung für die hervorragende Forschungsarbeit unserer 33 Hochschulen und Forschungseinrichtungen, 73 Wissenschaftler*innen und 93 Praxispartner.

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Nebel, Direktoriumssprecher des ZDIN

Der Aufbau des ZDIN war ein gewichtiges Vorhaben aus unserem Koalitionsvertrag. Das ZDIN ist dank des tollen Einsatzes aller Beteiligter sehr gut gestartet. Nachdem die Digitalisierung alle Bereiche unsere Wirtschaft und Gesellschaft durchzieht, ist es folgerichtig, einen weiteren für Niedersachsen relevanten thematischen Schwerpunkt im Rahmen eines neuen Zukunftslabors zu fördern. Und der Bereich Wassermanagement ist eines der zentralen Zukunftsthemen – nicht nur für Niedersachsen.

Björn Thümler, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur

MWK und ZDIN werden über die Ausschreibung des neuen Zukunftslabors informieren, sobald diese veröffentlicht ist.

ZDIN

ZDIN

Das Zentrum für digitale Innovationen Niedersachsen (ZDIN) bündelt Forschung und Entwicklung in den Zukunftslaboren Digitalisierung. So entstehen Partnerschaften und Projekte in den Bereichen Agrar, Energie, Gesellschaft & Arbeit, Gesundheit, Mobilität und Produktion. Ziele des ZDIN sind Stärkung der niedersächsischen Forschungskompetenzen, Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Praxis fördern und den Dialog mit der Gesellschaft begleiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.